foto1
foto1
foto1
foto1

Schwimmen: Nikolaus im Hallenbad 

2018 1

 

Wie jedes Jahr kam auch heuer wieder der Nikolaus zu uns ins Hallenbad. Viele Kinder aus den Schwimmkursen, Perfektionsgruppen und vom Training freuten sich über den Besuch des Nikolaus. Auch viele Eltern und Großeltern waren gekommen, um den Nikolaus zu sehen.


Zur Begrüßung wurde gemeinsam das Lied „Lasst uns froh und munter sein“ gesungen, das drei junge Musiktalente aus unserem Schwimmteam auf ihren Instrumenten begleiteten. 4 Kinder zeigten dem Bischof ihr Können und schwammen je eine Länge Kraul, Brust, Rücken und Delphin. Unterstützt von lieben Teufelchen verteilte dann auch Sankt Nikolaus seine Schätze aus den Körben. Jedes Kind erhielt ein Sackerl mit Süßigkeiten, Nüssen und Obst.


Danke an den Nikolaus, dass er uns auch dieses Jahr wieder besucht hat!


Hier gehts zu den Fotos

Nikolausschwimmen Steyr 2018

IMG 20181201 WA0012 2 IMG 20181201 161453


Beim 35. Internationalen Steyrer Nikolausschwimmen war der 1. USC Traun diesmal mit 21 SchwimmerInnen aus dem A-, B- und Nachwuchskader vertreten.


Besonders erfolgreich zeigte sich Natalie Schmitzberger. Sie erreichte bei 5 Starts 4 Stockerlplätze (1x Gold, 1x Silber und 2x Bronze). Mit einer weiteren Bronzemedaille rundete Sara Copic die Medaillenbilanz des USC Traun ab. Doch auch alle anderen USC- SchwimmerInnen trumpften mit vielen persönlichen Bestleistungen auf und so ging das 35. Internationale Nikolausschwimmen schließlich mit einem Besuch des Nikolaus zu Ende.


Ein großes Lob an alle SchwimmerInnen für die tollen Leistungen!

3 Staatsmeistertitel für Cornelia Pammer in Graz

 

DSCN1651

DSCN1660


Mit gemischten Gefühlen, da nach einem Monat Grundausbildung in Gratkorn etwas „trainingsgeschwächt“, ging es für Cornelia Pammer vom 8. – 11.11.2018 zu den 6. Int. Österr. Kurzbahnstaatsmeisterschaften in die Auster nach Graz/Eggenberg.
Allen Befürchtungen zum Trotz, lief es für sie auch an diesem Wochenende sehr gut.
Bereits bei ihrem ersten Einsatz über 100m Brust konnte sie mit neuer persönlicher Bestzeit als Vorlaufschnellste in das A-Finale einziehen.
Am Nachmittag steigerte sie sich nochmals um fast eine Sekunde, was den Staatsmeistertitel und das FINA B Limit für die Kurzbahn-WM in China bedeutet.
Ähnliches gelang ihr am Samstag über die 200m Brust. Auch hier holte sie sich den Staatsmeistertitel, das FINA B Limit und neuen OÖ Juniorenrekord!
Aber damit nicht genug, erschwamm sie am Schlusstag über 50m Brust ebenfalls den Titel und das Limit für China.
Insgesamt machte sie damit das Dutzend an Staatsmeistertiteln in ihrer noch jungen Schwimmkarriere voll und holte sich an diesem Wochenende zusätzlich noch 2 Vize-Titel und 3 Titel in der Juniorenklasse.
Herzliche Gratulation zu den tollen Leistungen!

Fotos Wolfgang Pammer 

facebookCONNY PAMMER NUN FIX FÜR CHINA VOM SCHWIMMVERBAND NOMINIERT

Stadtmeisterschaft + Raiffeisen-Cup      USC TRAUN ON TOP

 

IMG 7847

IMG 8107


Traun lag am Wochenende im Zentrum des Schwimmsports. Das Organisationsteam des 1. USC Traun war gefordert.


So wurde am Samstagvormittag die Trauner Stadtmeisterschaft und am Nachmittag sowie am Sonntagvormittag der Raiffeisen-Cup durchgeführt.
Bei der Stadtmeisterschaft konnte USC Obmann Josef Weger gemeinsam mit Sportstadtrat Franz Amann 160 Starterinnen und Starter, davon fast hundert vom 1. USC Traun sowie viele Gäste begrüßen. Wie im Jahr 2017 wurde Julia Ostermayr (ASKÖ SC Traun) Stadtmeisterin und Richard Schutti (1. USC Traun) Stadtmeister. Eine Besonderheit bei der diesjährigen Stadtmeisterschaft war der erstmalig eingeführte Bewerb für die „Spezial Delphins“. In dieser Kategorie starteten 6 Schwimmer/innen des 1. USC Traun mit Beeinträchtigungen im Alter von 20-51 Jahren.

Anschließend kämpften beim Trauner Raiffeisencup 400 junge Teilnehmerinnen und Teilnehmer aus 23 Vereinen und 5 Nationen um Medaillen und Bestzeiten. Mehr als 1700 Starts waren abzuwickeln.
Der USC Traun zeigte in diesem internationalen Umfeld seine Stärke. Mit 25 Goldmedaillen (15 Silber/13 Bronze) konnte das Team des 1. USC Traun nur von Vienna Aquatic SC mit 26 Gold (22 Silber/16 Bronze) überholt werden und hat damit auch die starken Linzer Vereine ASV mit 19/17/14 und 1. LSK mit 14/9/7 sowie Contratimp Rumänien mit 8/5/1 Medaillen auf die nachfolgenden Plätze verwiesen.
Erfolgreichste Medaillensammler waren Maja Trailovic mit 7x Gold, Daniel Hofer mit 6x Gold, 1x Silber, 1x Bronze, Jakob Höglinger mit 3x Gold, 2x Silber, 1x Bronze, Lena Heigl mit 3x Gold, Niklas Pühringer mit 2x Gold, David Trailovic mit 1x Gold, 3x Silber, 2x Bronze und Jana Gaubinger mit 4x Silber, 2x Bronze.
Über Pokale für die beste Einzelleistung durften sich auch noch Niklas Pühringer und Maja Trailovic freuen.
Der krönende Abschluss war wie in den letzten Jahren das australische Finale, für das sich Daniel und Jakob (100m Lagenfinale) und Maja, Daniel und David (200m Lagenfinale) qualifizieren konnten.
Bei vielen Schwimmern und Schwimmerinnen purzelten an diesem Wochenende die Bestzeiten, aber auch für einige junge USC-Fische war dieses Wochenende ideal um das erste Mal Wettkampfluft zu schnuppern und erste Wettkampferfahrungen zu sammeln.


Ein großer Dank gilt Martin Hofer und Wolfgang Pammer für die ausgezeichnete Organisation und Vorbereitung und auch allen anderen, die zum Gelingen der Veranstaltung beigetragen haben. Allen Helfern des Auf-und Abbaus, dem Wettkampfgericht und auch unseren vielen "KuchenbäckerInnen" sei an dieser Stelle gedankt.

Fotos RaibaCup Martin Hofer 

Fotos Stadtmeisterschaft Martin Hofer

facebook

 

Daniel Hofer im vorläufigen Kader der Multinations Jugend

 

Daniel 1


Nach den tollen Leistungen von Cornelia Pammer am vergangen Wochenende, gibt es auch gute Nachrichten für einen unserer Nachwuchsschwimmer:
Daniel Hofer, unser Medaillengewinner der Österreichischen Meisterschaften der Nachwuchsklassen, wurde vom OSV in den vorläufigen Kader der Multinations Jugend im April in Graz nominiert. 

Die Multinations Meetings sind ein Ländervergleichswettkampf, bei denen jeweils ein Schwimmer pro Team (Land) und pro Disziplin startet. Dabei stehen der Teamgedanke und der Ländervergleich im Vordergrund.

Herzliche Gratulation zu dieser tollen Leistung!

facebook